Linedance wo es  am schönsten ist, in unserem Trainingsraum "Green Hill Saloon".

 

 

Line Dance in Kürze.

Line Dance ist eine eigenständige Tanzart. Wie der Name es schon sagt, wird in Linien neben- und hintereinander getanzt. Es gibt festgelegte, sich wiederholende Figuren, die synchron von der Gruppe vorgeführt werden - also ähnlich einem Formationstanz. Diese Art zu tanzen erfordert keinen Partner, die Gruppe ist der Partner, wobei es auch vereinzelt Paartänze gibt, die sehr viel Spass machen.

 

Weitere Country - Tanzformen sind unter anderem:

Circle Dance:
Solo oder Paarweise im Kreis, es wird im umgekehrten Uhrzeigersinn also links herum am mittleren Rand ( slow lane ) getanzt. Die Schrittfolge ist für jeden fix vorgegeben, wobei man natürlich eigene Variationen, Drehungen etc. einbauen kann.

Couple Dance:
Der mann führt, die Dame folgt ihm in die vielfältigen Figuren. Die im Country Tanz typischen Tänze sind Shuffle, Polka und Schottish. Sie haben ihren Ursprung in den früheren Volkstänzen der Einwanderer. Two Steps, Waltz, Swing und Cha Cha sind bei uns in ähnlicher Form als Foxtrott, Englischer Walzer, Jive und Cha Cha Cha bekannt. der Unterschied zu allen anderen Tanzarten besteht in der Tanzhaltung und der Figurenfolge.

 

Line Dance im Catalan Style:

Der Catalan Style ist ein Tanzstil im Linedance, der mit temporeichen und oft anspruchsvollen Schrittkombinationen zu aktueller Country Musik getanzt wird.

Er ist in Spanien, Italien und Frankreich entstanden und erreicht nun auch unsere Region.


 

Ein Beispiel für die Choreographie dieser Tanzrichtung;

Hallelujah


 













Die Schrittfolgen einer Choreografie sind festgelegt und Unterscheiden sich in:


 

Länge der Tänze:

Count´s ( Anzahl der Schritte die der Tanz hat )

Die Schrittfolgen werden in der Regel in 8er Blöcken aufgeteilt und haben meist 24, 32, 48 und 64 Count´s, es sind aber auch andere Kombinationen und Tänze mit weit über 100 Count´s möglich.


Wall ( Wände = in wie viele Richtungen getanzt wird )

ganz selten ist 1 Wall die nur in eine Richtung getanzt wird, danach folgen 2 und 4 Wall


Schwierigkeitsgrad:

die häufigsten Bezeichnungen sind

Beginner (gerade für Anfänger geeignet), Intermediate (mittel) und Advanced (schwer)


Die Tänze sind meist für ein bestimmtes Lied choreographiert, können aber häufig auch auf andere Lieder getanzt werden.

Getanzt wird auf Country und New Country Musik, aber auch vor modernen Liedern und sogar Südamerikanischen Klängen macht der Line Dance nicht halt. So findet sich für jeden Musikgeschmack etwas. Wie schon erwähnt werden die meisten Tänze für bestimmte Musikstücke choreographiert, so ist es möglich auf Veranstaltungen spontan mitzutanzen, selbst Schrittfehler sind kein Problem, man reiht sich einfach wieder ein und tanzt weiter.

Es ist schon ein Erlebnis manchmal mit bis zu 100 oder mehr Line Dancer auf der Tanzfläche zu stehen.